AGB

Unsere AGB's

Allgemeines

1.1
Der Vertrag ist mit dem Empfang der schriftlichen Bestätigung des Lieferanten bzw. Unternehmers, dass er den Auftrag oder die Bestellung annimmt abgeschlossen. (Auftragsbestätigung)

1.2
Diese allgemeinen Vertragsbedingungen sind verbindlich, wenn sie in der Auftragsbestätigung als anwendbar erklärt werden. Anderslautende Bedingungen des Bestellers haben nur Gültigkeit, soweit sie vom Lieferanten ausdrücklich und schriftlich angenommen worden sind.

1.3
Alle Vereinbarungen und rechtserheblichen Erklärungen der Vertragsparteien bedürfen zu Ihrer Gültigkeit der Schriftform.

1.4
Sollte sich eine Bestimmung dieser allgemeinen Vertragsbedingungen als ganz oder teilweise unwirksam erweisen, so werden die Vertragsparteien diese Bestimmungen durch eine neue, ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahe kommende Vereinbarung ersetzen.

Umfang der Lieferung

2.1
Die Lieferungen und Leistungen des Lieferanten sind in der Auftragsbestätigung einschliesslich eventueller Beilagen aufgeführt. Der Lieferant ist ermächtigt, Änderungen die zu Verbesserungen führen vorzunehmen, soweit diese keine Preiserhöhung bewirken.

Pläne und technische Unterlagen

3.1
Prospekte und Kataloge sind ohne anderweitige Vereinbarung nicht verbindlich. Angaben in technischen Unterlagen sind nur verbindlich, soweit sie ausdrücklich zugesichert sind.

3.2
Jede Vertragspartei behält sich alle Recht an Plänen und technischen Unterlagen vor. die sie der anderen ausgehändigt hat. Die empfangende Vertragspartei anerkennt diese Rechte und wird die Unterlagen nicht ohne schriftliche Ermächtigung der anderen Vertragspartei ganz oder teilweise Dritten zugänglich machen, vervielfältigen, oder ausserhalb des Zwecks verwenden, zu dem diese Ihr übergeben wurden.

Preise

4.1
Alle Preise verstehen sich netto in CHF ab Lieferant, exklusive
8% MwSt.

4.2
Nebenkosten wie z.B. Transporte und Transportversicherungen gehen zu Lasten des Bestellers.

4.3
Der Lieferant behält sich Preisänderungen vor, sollten sich zwischen dem Zeitpunkt des Angebotes und der vetragsmässigen Erfüllung die Lohn- oder Materialpreise ändern.

Eigentumsvorbehalt

5.1
Der Lieferant bleibt Eigentümer seiner gesamten, allenfalls bereits montierten Lieferung bis die Zahlung vollständig erfolgt ist.

5.2
Der Eigentümer verpflichtet sich Massnahmen die zum Schutz des Eigentums des Lieferanten erforderlich sind.

Übergang von Nutzen und Gefahr

6.1
Nutzen und Gefahr gehen mit Abgang der Lieferung ab Lieferant an den Besteller über.

6.2
Wird der Versand auf Begehren des Bestellers oder aus anderen Gründen verzögert, geht die Gefahr im Ursprünglich für die Ablieferung vorgesehenen Zeitpunkt auf den Besteller über. Von diesem Zeitpunkt an werden die Lieferungen auf Rechnung und Gefahr des Bestellers gelagert.

Prüfung und Abnahme der Lieferung

7.1
Der Lieferant wird die Lieferungen soweit üblich vor vor dem Versand prüfen. Verlangt der Besteller weitergehende Prüfungen, sind diese besonders zu vereinbaren und vom Besteller zu bezahlen.

7.2
Der Besteller hat die Lieferung bzw. Leistung innert einer Frist von 5 Arbeitstagen zu prüfen und dem Lieferanten allfällige Mängel unverzüglich schriftlich zu melden. Unterlässt er dies, gelten die Lieferungen und Leistungen als genehmigt.

7.3
Der Lieferant hat die gemäss Ziffer 7.2 mitgeteilten Mängel zu beheben, der Besteller ist dazu verpflichtet im dazu Gelegenheit zu geben.

Lieferfristen

8.1
Die Frist beginnt sobald der Vertrag abgeschlossen ist bzw. der Besteller eine Auftragsbestätigung erhalten.

8.2
Die Liefer- oder Montagefrist verlängert sich angemessen wenn Hindernisse oder Verzögerungen auftreten die der Lieferant nicht voraussehen konnte bzw.
nicht verschuldet hat. Solche Hindernisse sind zum Beispiel verspätete oder fehlerhafte Zulieferungen, Naturereignisse oder behördliche Willkür.

8.3
Für verspätete Lieferungen oder Montagen kann der Besteller keine Entschädigungen geltend machen, bei ausserordentlichen unbegründeten Verzögerungen hat der Besteller jedoch das Recht vom Vertrag zurückzutreten.

Garantie

9.1
Der Lieferant gewährt eine Werksgarantie von 2 Jahren ab Inbetriebnahme, gemäss Garantieschein.

Zahlungsbedingungen

10.1
Es gelten die vereinbarten Konditionen von 10 Tagen netto ab Rechnungsdatum.

Gerichtsstand

11.1
Für allfällige Streitigkeiten die aus diesem Vertag hervor gehen, gilt der Gerichtsstand am Geschäftssitz der Lieferfirma.